• 19.08.2020 22:21 - Corona - Update vom 19.08.2020
von Johanna in Kategorie Allgemein.

Eigentlich ist die Artikel-Bezeichnung falsch, aber da es einen Zusammenhang geben KÖNNTE, lass ich das mal so laufen.


Update vom 18.08.2020

Was mag Mette sich dabei denken?

Da wird die 6-Tage-Regelung aufgehoben, aber kein weiterer Grenzübergang geöffnet, geschweige denn, dass die strengen Kontrollen entfallen. Tja, warum tut sie das? Wahrscheinlich ist sie mit sich selber uneins, sonst würde sie ja auf die drängenden Fragen der Opposition eine Antwort haben. Und es sind ja nicht nur die politischen Gegner die es wissen wollen. Es kommt aus jeder Ecke. Da wird dann an die Sydjütländische Politi verwiesen, aber die zucken auch nur mit den Schultern, weil sie ganz offensichtlich den Grund ebenfalls nicht kennen. Also Logik sieht doch irgendwie anders aus. Aber wann war Politik schon mal logisch?

Interessant ist dabei natürlich, WAS die die Kontrolleure jetzt eigentlich kontrollieren. Das wissen sie bestimmt selber nicht, nachdem sie ja nun keine seitenlangen Mietverträge mehr lesen müssen.

Man sieht ja nicht gleich jedem an der Nasenspitze an, ob er Covid 19 hat, gerade seine Beute aus einem Bankraub nach DK in Sicherheit bringen wollte, dass man vor seiner stalkenden Noch-Ehefrau auf der Flucht ist (also Flüchtling ist), oder auf der Suche nach wohlhabenden älteren Damen ist, denen man das Fell über die Ohren ziehen kann. Ein geplantes Autorennen auf der fast leeren E45 käme auch noch in Frage. Wenn die nämlich so flott unterwegs sind, wie hier nachts vor meiner Haustüre, bringt auch kein Blitzer mehr aussagekräftige Bilder zustande.

Ok, vielleicht hat ein Fahrer eine tüchtige Fahne, oder kann keinen Führerschein vorweisen, oder ist mit 100 in das Stauende gekracht (oder alles zusammen), dann lohnt sich selbstverständlich eine Kontrolle. Eventuell stellt sich auch bei der Sichtung des Kofferraumes heraus, dass dort ein paar Syrer zwischengeparkt sind.

Eine weitere Variante wäre vielleicht Schmuggel. Ein paar Kilo Koks unter dem Beifahrersitz z. B. Macht allerdings auch wenig Sinn, denn es gibt ja bekanntlich keine süchtigen Dänen (Ausnahme wären die Urlauber, die jedoch nicht unbedingt auf SOLCHE Drogen scharf sein dürften).

Aber welcher Idiot ist schon sooooooo idiotisch und fährt über eine Grenze die bewacht wird, als handle es sich um eine JVA für Schwerstkrimminelle? Erinnert doch irgendwie an die Zeit vor 89……......

Ich habe mir wirklich den Kopf zerbrochen, welchen Grund die Chefin haben könnte, ihre gesamte „Armee“ weiterhin an der Grenze zu stationieren (ist der Rest des Landes eigentlich Politi-frei?). Meine Fantasie reicht jedoch nicht aus, um auch nur eine halbwegs plausible Erklärung zu finden.

Nun aber mal ernsthaft. Für die Urlauber ist das auf jeden Fall ärgerlich, aber der Zeitverlust lässt sich in der Regel ja verkraften. Mir tun allerdings die Grenzgänger/Pendler leid, die sich weiterhin jeden Tag – meiner Ansicht nach inzwischen ohne erkennbaren Grund – durch dieses Nadelöhr kämpfen müssen.

Bleibt am Schluss nur die oben schon gestellte Frage: Was mag Mette sich dabei denken?

LG Johanna



Beliebteste Blog-Artikel:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
disconnected Sabbelstube Mitglieder Online 1
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz