• 27.04.2020 21:19 - Corona - Update vom 27.04.2020
von Johanna in Kategorie Allgemein.

Update vom 27.04.2020

Die Zahlen der Neuinfizierten in Deutschland (sogar in Bayern) sind rapide gesunken. Hatten wir vor einer Woche noch im Schnitt weit über 2000 täglich, so waren es von gestern auf heute nur ca. 1000. An der Maskenpflicht kann es ja eigentlich nicht liegen und als Zufall würde ich es auch nicht bezeichnen wollen. Ich tippe mal eher darauf, dass sich inzwischen tatsächlich die meisten Leute an die Abstandsregeln halten.

Wenn es so weitergeht, klingt das ja auch auf der einen Seite ganz gut, zumal der Trend in Dänemark ebenfalls dahingehend ist. Die Quote der Genesenen ist dort inzwischen auf 68 % gestiegen. Aber auf der anderen Seite….. muss ich Frathobo Recht geben. Was er heute im Corona-Thread geschrieben hat passt schon. Das Virus wird uns nicht nur die nächsten Monate begleiten sondern Bestandteil unseres Lebens also sozusagen „gesellschaftsfähig“ werden. Wenn es dann mal einen Impfstoff gibt, wird sich das wahrscheinlich auch einspielen.

Was mir aber immer noch nicht in den Kopf will, sind die geschlossenen Grenzen rund um Deutschland. Anfangs war es meiner Ansicht nach gut, dass man – auch einzelne deutsche Gebiete – „eingezäunt“ hat. Das kann man sehr gut an den Fallzahlen der unterschiedlichen Bundesländer sehen. Inzwischen jedoch sehe ich persönlich allerdings keinen großen Sinn mehr darin, die Türen nach Österreich, der Schweiz, Belgien und vor allem DK zuzulassen. Einzig in Polen ist noch keine Trendwende zu erkennen. Im Grunde müsste man sich doch nur an die jetzt bereits gewohnten Maßnahmen halten, um eine weitere Welle zu verhindern.

Ok, was DK betrifft, bin ich da vielleicht ein bisschen blauäugig (aber nur ein bisschen) und über Westeuropas Grenzen möchte ich gar nicht erst schauen. Erst recht nicht, was die außereuropäischen Länder betrifft. In China sind die offiziellen Zahlen seit nahezu einer Woche gleichgeblieben. Es hat sich keiner mehr angesteckt, kaum einer wurde genesen und gestorben ist auch niemand. Seltsam oder? Zumindest die Anzahl der Genesenen müsste sich doch positiv verändern. Aber lassen wir das mal außen vor. Ich glaube eh kaum, dass jemand aus unserem kleinen Forum jetzt partout nach China (Iran, Russland, Türkei usw.) oder gar in die USA reisen möchte. Zumal das in den meisten Fällen ja auch einen Flug und/oder eine Schiffspassage beinhalten würde. Da hätte man natürlich schlechte Karten. Es sei denn, man macht es wie Greta und reist umweltfreundlich mit einem Segler über den großen Teich, selbstverständlich nur mit wenigen Personen, um den nötigen Abstand wahren zu können.

Ja, ja, das klingt jetzt alles schon wieder ein wenig sarkastisch. Ist mir bewusst. Aber wie gesagt, mit diesen Regeln werden wir wohl oder übel noch lange leben müssen. In einem Ferienhaus (sowas gibt es nicht nur in DK sondern auch in Österreich und der Schweiz) dürfte man eigentlich in keiner größeren Gefahr sein als in Deutschland.
Die Niederlande muss ich da allerdings mal ausnehmen. Wer das kleine Land nicht kennt, kann sich kaum vorstellen wie es dort an der Küste aussieht. Die Ferienhäuschen stehen dicht an dicht. Oft ist es eine umgebaute Garage oder auch ein aufgemotzter Stall, die/der dann hinter dem Wohnhaus des Besitzers stehen. Die Grundstücke sind in der Regel minimal, weil jeder Quadratmeter Boden zugebaut wird (es lebe der Tourismus!) und dann kommt noch hinzu, dass dort im ganzen Jahr Saison ist. Im Spätherbst/Winter etwas weniger, aber immer noch reichlich. Ich will jetzt nicht behaupten, dass man dann auch in eine gut besuchte Disco gehen könnte, das wäre etwas übertrieben, aber weit entfernt davon ist es nicht. Abstandsregeln dürften da kaum einzuhalten sein.

Grundsätzlich ist es bestimmt nicht verkehrt, größere Hotels (und Betonburgen) erst mal geschlossen zu halten, egal in welchem Land. Um dann vielleicht mittelfristig sowie versuchsweise, einen kleinen Teil der maximalen Kapazität zu nutzen - Pensionen und Gaststätten in ebenso vorsichtiger Manier zu öffnen. Dann würde sich zeigen, wie vernünftig die meisten Menschen geworden sind. Das beziehe ich jetzt aber ausschließlich auf Europa – mit einer einzigen Ausnahme….. GRÖNLAND! Ja ich weiß dass es zu Dänemark gehört, aber geographisch liegt es nun mal in Nordamerika. Es dürfte aber relativ gefahrlos sein, dort Urlaub zu machen, da sich die insgesamt 11 Infizierten alle wieder erholt haben und die Insel nun als Virenfrei gilt. Mit der Bevölkerungsdichte ist da auch nicht so weit her, so dass man ohne Probleme die Abstandsregel einhalten könnte. Nur – wie kommt man dahin? Da muss man dann wohl wieder auf den Segler zurückgreifen
Egal, die letzten Sätze waren nicht wirklich ernst gemeint, aber meine Fantasie ist halt grenzenlos, wenn es auch nur im weitesten Sinne um Dänemark geht (ja Johanna, träum weiter. Gibt es eigentlich noch keinen Impfstoff gegen den DK-Virus?)

So, das waren sie mal wieder – meine heutigen Gedanken zu Corona. Ich möchte nur noch einen Vergleich anbringen: Vorige Woche hatten wir in NRW an einem einzigen Tag über 1.000 Neuinfizierungen, gestern waren es 540 und heute sind es 210 (Quelle RKI). Das spricht doch für sich, oder?

LG Johanna



Beliebteste Blog-Artikel:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
disconnected Sabbelstube Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz